nkr-loading-screen

lädt

Axel Heintzmann braucht eine Stammzellspende

Axel Heintzmann

„Ich liebe das einfache Leben, mag keinen Überfluss“, sagt Axel Heintzmann über sich. „Ich habe alles, was ich brauche. Was ich nicht habe, brauche ich auch nicht. Doch meine Gesundheit, die wünsche ich mir sehnlichst zurück.“

 

Der Hannoveraner leidet an einer schweren Knochenmarkkrankheit

„Du siehst schlecht aus, Axel“, hieß es auf der Arbeit. Der 58-Jährige fühlte sich auch seit einiger Zeit schlapp und ging zum Arzt. Nach einigen Untersuchungen die erschütternde Diagnose Ende Februar: Myelodysplastisches Syndrom (MDS), eine Erkrankung des Knochenmarks. Durch genetische Veränderungen der Blutstammzellen werden zu wenig funktionstüchtige Blutzellen gebildet. Die Folgen: Blutarmut, eine erhöhte Infektanfälligkeit, Gerinnungsstörungen und das Risiko einer akuten Leukämie. „Die Nachricht und deren Konsequenzen waren ein ziemlicher Schock“, erinnert sich Axel. „Mein bisheriges Leben mit all seinen Facetten wie der Arbeit und Freizeit konnte ich plötzlich nicht mehr fortführen. Ein Umdenken findet statt, die Prioritäten ändern sich. Es wird mir bewusst, dass die Lebenszeit begrenzt ist – und das deutlich früher, als ich es erwartet hätte.“ Eine Stammzellspende eines „genetischen Zwillings“ ist nun Axels einzige Chance auf Heilung. Die Spendersuche unter den bereits registrierten potenziellen Lebensrettern läuft auf Hochtouren.

 

Eine Kleinigkeit kann sein Leben retten

„Meine Freizeit verbringe ich am liebsten draußen mit langen Wanderungen, da ich die Natur und frische Luft sehr liebe. Das geht jetzt nicht mehr. Dafür mache ich kürzere Spaziergänge – zum Glück ist Hannover eine sehr grüne Stadt.“ Der 58-Jährige arbeitet für ein internationales Logistikunternehmen, das unter anderem auch uns Proben von potenziellen Stammzellspendern aus aller Welt zustellt. „Meine Vorgesetzten und Kollegen*innen unterstützen mich in dieser schwierigen Zeit“, berichtet der sympathische Wahlhannoveraner mit einem Lächeln. „Auch meine Freunde von außerhalb der Arbeit und meine Nachbarn sind für mich da. Es sind oft die vermeintlich kleinen Dinge die von großer Bedeutung sind.“ Die Registrierung als Stammzellspender ist eine solche Kleinigkeit von großer Bedeutung. Denn jeder Spender mehr ist für Axel und die anderen Patienten in Not eine weitere Chance auf ein gesundes Leben.

 

Wie kann ich Stammzellspender werden?

Ganz einfach: Hier können Sie jederzeit ein Set mit Wattestäbchen für die Typisierung bei uns anfordern. Wir schicken es Ihnen per Post zu. Anhand eines Abstrichs der Wangeninnenseiten werden im Labor die HLA-Gewebemerkmale festgestellt. Diese Merkmale sind entscheidend für die Übereinstimmung zwischen Empfänger und Spender. Sie benötigen mehrere Typisierungssets? Dann kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 0511 898888-0 oder schreiben Sie eine E-Mail an spenderbetreuung@nkr-hannover.de.

 

Das ist bei der Registrierung zu beachten

Jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren (siehe Ausschlusskriterien), der noch nicht als Spender registriert ist, kann sich ganz einfach als Spender und damit als möglicher Lebensretter registrieren. Wer schon beim NKR oder bei einer anderen Spenderdatei (siehe Übersicht der Dateien in Deutschland) angemeldet ist, steht bereits für die internationale Spendersuche zur Verfügung. Denn alle Spenderdateien in Deutschland leiten die für die Suche wichtigen Daten ihrer Spender anonymisiert an das Zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) weiter. Eine weitere Registrierung ist daher weder nötig noch sinnvoll.

 

Die Spendersuche für Axel mit einer Geldspende unterstützen

Die Laborkosten für die Analyse der Proben von Neuspendern werden von den Spenderdateien ausschließlich aus Geldspenden finanziert und belaufen sich für das NKR auf 35 Euro pro Typisierung. Daher sind wir auf freiwillige Spenden angewiesen. Aber auch kleinere Beträge helfen uns, weitere Menschen zu typisieren und Lebensretter zu finden. Nutzen Sie für eine Überweisung das Spendenkonto von unserem Förderverein:

NKR e.V.
Sparkasse Hannover
IBAN: DE21 2505 0180 0000 1977 00
BIC: SPKHDE2HXXX
Stichwort: Axel Heintzmann

Falls Sie als Privatperson Ihre Spende bei der Steuererklärung geltend machen möchten, genügt bei einer Zuwendung bis 200 Euro ein sogenannter vereinfachter Nachweis wie ein Überweisungsbeleg. Liegt der Spendenbetrag über 200 Euro, vermerken Sie bei der Überweisung im Verwendungszweck bitte „Spendenbescheinigung“ und Ihren Namen bzw. den Firmennamen sowie die komplette Adresse.